| 4. November 2019

Transforming the Finance Function

Mit der Digitalisierung wandelt sich der Finanzbereich erheblich

Homogenisierung, Standardisierung und Automatisierung sind für Unternehmen die Kernthemen in punkto Digitalisierung: Dabei geht es vor allem um die Homogenität der eingesetzten Basissysteme, die Standardisierung und Automatisierung von Workflows sowie die Qualität der Daten.

Mit der Digitalisierung wandelt sich der Finanzbereich erheblich. Die Auswirkungen durch den Einsatz moderner Technologien beschreiben die drei W’s: WAS, WIE, WER.

1.

WAS verändert sich in Bezug auf den Arbeitsinhalt?

Hier sind deutliche Tendenzen zu erkennen. Zum einen steht die Automatisierung von Routinetätigkeiten im Vordergrund. Gerade im Finanzbereich gibt es in hohem Maße standardisierte Prozesse der Datenerfassung und –auswertung, die prädestiniert dafür sind, automatisiert zu werden. Während einfache, repetitive Aufgaben damit letztendlich von Maschinen erledigt werden, erfährt der Tätigkeitsschwerpunkt der Mitarbeiter eine Fokusverschiebung hin zu deutlich strategischer ausgerichteten Themen. Das heißt, die Analyse und Interpretation der Daten sowie das Ableiten und Aufzeigen von Handlungsfeldern gewinnt enorm an Bedeutung und eröffnet der Finanzabteilung die Möglichkeit, sich als strategischer Business Partner zu positionieren.

2.

WIE verändern sich die Arbeitsweise und –methoden?

Themen wie Cloud, Big Data und Analytics sind auch im Finanzbereich die Treiber der digitalen Transformation. Das bedeutet: die vergangenheitsorientierte Berichterstattung entwickelt sich zur Echtzeit-Berichterstattung, die rückblickende Unternehmenssteuerung auf Basis vergangenheitsorientierter Daten in Verbindung mit Forecasts wird zur Echtzeit-Steuerung auf Basis von Predictive Analytics Modellen.

„Im Zusammenhang mit der Digitalisierung werden Themen wie Cloud Services, Big Data, Analytics, KI und Security auch im Finanzbereich an Bedeutung gewinnen und dort zu einem erheblichen Wandel führen.“

Dr. Benjamin Klein, CFO

3.

WER ist folglich der geeignete Mitarbeiter bezogen auf das Anforderungs- und Kompetenzprofil?

Sowohl eine hohe IT-Affinität als auch die Fähigkeit, die auf Basis komplexer Analytics-Modelle gewonnenen Erkenntnisse strukturiert und nachvollziehbar zu kommunizieren, sind Key, um zukünftig die Karrierechancen im Finanzbereich zu erhöhen.

Führungskompetenz gefordert

Abgesehen von den IT-Systemen, entscheidend für den weiteren Unternehmenserfolg wird sein, die Mitarbeiter mitzunehmen. Eine große Aufgabe besteht darin, Mitarbeiter digital zu schulen und ihnen die Angst vor dem digitalen Wandel und damit einhergehende Veränderungen zu nehmen. Das beinhaltet auch die Förderung und Unterstützung der Mitarbeiter, sich das nötige Fachwissen für die neuen Technologien und Anwendungen anzueignen.

Transforming the Finance Function

Transforming the Finance Function: keine leichte Aufgabe für CFOs, aber DAS Top-Thema Nummer 1. Was das für die Finanzabteilung bedeutet und welche Rolle sie dabei spielt haben wir den PRIMEPULSE CFO Dr. Benjamin Klein, gefragt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Artikel teilen

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter